DAX-Chartanalyse: Die Lage bleibt angespannt

DAX-Chartanalyse DAX-Chartanalyse – DAX: Der Boden kommt näher Der DAX hat seinen kurzfristigen Bewegungskorridor (grau) nach unten verlassen. Da dies nur an durchschnittlich einem von hundert Handelstagen vorkommt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch dass es bald zu einer Gegenbewegung in…

Dow Jones-Chartanalyse: Weiteres Abwärtspotenzial

Nach einer schönen Bärenmarktrally in der letzten Novemberwoche stellen nun wieder Verkäufer die Mehrheit. Vor dem Feiertag zur Wochenmitte nahm der Abgabedruck signifikant zu, der Markt notiert nun fast wieder am unteren Rand des kurzfristigen Prognose-Korridors (graue Fläche). Im vorbörslichen Handel ist der…

DAX-Chartanalyse: Kurzfristig bleibt der Index angeschlagen

Auf den ersten Blick wirkt der Markt derzeit ziemlich ausgeglichen: Der DAX wird zu Kursen um 11.300 gehandelt und befindet sich damit fast in der Mitte der momentanen Handelsspanne zwischen rund 11.000/11.050 und 11.700/11.850 Punkten. Dennoch bleibt die Vorhersage auch auf dieser Zeitebene…

DAX-Chartanalyse – Neue Schwächezeichen

Auch weiterhin ist ein Anstieg des DAX in Richtung 11.700/11.850 nicht auszuschließen (grün). Doch diese Entwicklung wird umso unwahrscheinlicher, je länger der Markt unterhalb seines Monatsmittels (blaue Kurve) verharrt. Gleichzeitig steigen dadurch die Gefahren einer frischen Verkaufswelle (rot), die zunächst…

DAX-Chartanalyse: Schlechte Vorzeichen soweit das Auge reicht

Am deutlichsten zeigt sich die Marktschwäche aus der Perspektive der Vorwochen, hier reiht sich ein tieferes Zwischenhoch an das nächste – was die Definition eines Abwärtstrends klar erfüllt. Positiv ist aus diesem Blickwinkel nur das zuletzt um 11.000/11.050 erneut aufgetretene…

DAX-Chartanalyse: Ein bisschen was geht immer

Der Trend zeigt trotz der kurzfristigen Bodenbildung im Bereich 11.000/11.050 weiter abwärts. Das Potenzial zum Wochenauftakt reicht zunächst bis rund 11.500 an den oberen Rand des aus vergangenen Schwankungen berechneten Prognose-Korridors (grau). Nach einer Pause sind dann weitere Käufe in Richtung der…

Dax-Chartanalyse: Wann fällt die 11.000-Punkte-Marke?

Eine Serie fallender Zwischenhochs und Zwischentiefs seit Monatsanfang sendet unmissverständliche Signale: Anleger kaufen immer später und steigen gleichzeitig immer schneller wieder aus dem DAX aus. Vor allem das Areal um 11.400/11.500 dürfte auch bei einer stärkeren Erholung zunächst kaum mehr überschritten werden, dort…

Kurssturz bei der Apple-Aktie: Wie weit das Papier jetzt fallen kann

Ausgangssituation und Signal Was für schwacher Tag: Am Dienstag ist die Apple-Aktie in New York um 4,7 Prozent eingebrochen. Damit geht die Abwärtsbewegung in die nächste Runde. Alleine in den ersten beiden Handelstagen haben die Papiere der US-Hightech-Schmiede bereits um 6,8 Prozent nachgegeben; seit Monatsbeginn summieren…

DAX-Chartanalyse – Bodenbildung nicht in Sicht

Der DAX bewegt sich wieder im Abwärtstrend der Vormonate. Das nächste Kursziel bei rund 11.050 – am jüngsten Zwischentief aus dem Oktober – ist bald erreicht. Dort könnte der Abverkauf zumindest kurz pausieren, allerdings sollten Anleger sich nicht allzu viele Hoffnungen auf eine…

Dow Jones: Warum die Jahresendrally ausbleiben dürfte

Der seit Oktober bestehende Abwärtstrend des Dow hat nur einen einzigen Schönheitsfehler: Die Zwischenerholung (B) in der ersten Novemberwoche ist übermäßig stark ausgefallen. Nach solch einem Ereignis sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die folgende Verkaufswelle (C) noch zu einem neuen Tief führt. Es besteht…