DAX dürfte sich weiter stabilisieren

Am Mittwoch dürfte der DAX sich weiter von den Verlusten zu Wochenbeginn erholen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor der Eröffnung 0,8 Prozent höher auf knapp 12.700 Punkte.

In Erwartung einer Reihe von Konjunkturdaten wird der Leitindex am Mittwoch höher erwartet. Er könnte so der positiven Tendenz an den US-Börsen folgen, die am Dienstag ihre Gewinne nach dem europäischen Handelsschluss noch etwas ausbauten. Der DAX hatte am Dienstag als Reaktion auf vorangegangene Verluste 0,4 Prozent auf 12.594,39 Punkte zugelegt. Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners betrachtet die derzeitige Erholung allerdings mit Vorsicht: “Die Angst, auf dem falschen Fuß erwischt zu werden, bleibt bei den Anlegern groß.”

Impulse erhoffen sich Anleger zur Wochenmitte unter anderem vom GfK-Index. Dieser gibt Auskunft über die Kauflaune der deutschen Verbraucher. Experten rechnen für Oktober mit einer Verbesserung auf minus eins von minus 1,8 Punkten.

Bei den Barometern für die Stimmung der deutschen und europäischen Einkaufsmanager prognostizieren Analysten kaum veränderte Werte von 54,1 und 51,7 Zählern.

Im Fokus bleiben derweil die Corona-Infektionszahlen. Der Blick richtet sich besonders auf Großbritannien, nachdem Premierminister Boris Johnson am Dienstag die Pandemie-Restriktionen wieder verschärft hatte.

rtr/dpa-AFX/iw