DAX dürfte nach TV-Duell Trump/Biden schwächer starten

Auf das erste TV-Duell im US-Wahlkampf dürfte der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch erst einmal verhalten reagieren. Banken und Broker erwarten den deutschen Leitindex DAX rund zwei Stunden vor Börsenbeginn ein halbes Prozent tiefer auf 12.764 Punkten.

Die Schaukelbörse geht weiter: Nach einem robusten Wochenstart darf im DAX zur Wochenmitte mit einem weiteren Rückschlag gerechnet werden. Wie an der Wall Street der Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 stockt auch der Dax zunächst an seiner 50-Tage-Linie.

Die Börsen reagierten mit Verlusten auf das erste TV-Duell im US-Wahlkampf, erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners: “Die Chaos-Taktik von Amtsinhaber Donald Trump ist nicht aufgegangen. Stattdessen geht Herausforderer Joe Biden als Sieger aus dem ersten TV-Duell hervor.” Da Biden die Steuerreform Trumps in Teilen zurückdrehen könnte, gebe es unter Börsianern nicht wenige, die sich vier weitere Trump-Jahre wünschten.

Apple-Chef Tim Cook werden erstmals seit seinem Amtsantritt Firmenanteile im Rahmen eines Vergütungsprogramms zugeteilt. Cook erhält demnach als Basispaket 333.987 Aktien mit der Möglichkeit, diese durch Erreichen persönlicher und Firmenziele bis 2023 zu verdoppeln. Je ein Drittel werden 2023, 2024 und 2025 fällig. Die Papiere schlossen am Dienstag bei 114,09 Dollar, was den Wert des Basis-Bonuspakets auf 38,1 Millionen Dollar beziffert.

rtr/dpa-AFX/ak