DAX-Chartanalyse: Rückschlag an ersten stärkeren Stabilisierungsbereich wahrscheinlich

Der Deutsche Aktienindex, welcher zur Monatsmitte noch einen Aufwärtstrend zeigte, präsentiert sich nun wieder mehr und mehr von seiner schwächeren Seite. Ein Rückschlag an den ersten stärkeren Stabilisierungsbereich ist wahrscheinlich. Von Andreas Büchler

image

Die jüngsten Signale des DAX waren eher negativ (rot): Der Markt scheiterte erneut über längere Zeit an dem Verkaufsdruck um 13.300 / 13.450 und brach in der Folge unter die erste Bodenbildungszone bei 12.750 / 12.850 ein. Erst wenn der DAX wieder nachhaltig oberhalb seines Monatsdurchschnittspreises um 13.000 / 13.100 gehandelt wird, würde sich die Prognose auf der untergeordneten Zeitebene wieder bessern. Diese Entwicklung ist aber momentan nicht in Sicht.

image

Gegen einen stärkeren Absturz spricht derzeit noch die wiederholte Nachfrage am langfristigen Durchschnitts-Preisband (violett) um 12.000 / 12.200, die den Index in den Vormonaten regelmäßig stabilisierte. Zumindest einen ersten Schwächeanfall dürfte dieses Areal auch diesmal wieder abfedern.

Bereits ein Rückschlag an diese Zone lässt sich aber gut mit Short-Derivaten absichern, oder sogar aktiv darauf spekulieren (siehe Tabelle). So ermöglicht das Papier von Morgan Stanley (MA16FY) eine Rendite von bis zu 30 Prozent, wenn der DAX an die 12.000er-Marke fällt.

Unterstützungen und Widerstände

ChartmarkenNiveauStärke
Oberes Ziel 213.100,00mittel
Oberes Ziel 112.850,00schwach
Unteres Ziel 112.200,00mittel
Unteres Ziel 212.000,00stark

Trading-Ideen

Trading-Idee für steigende KurseTrading-Idee für fallende Kurse
BasiswertDAXBasiswertDAX
ProduktvorstellungTurbo LongProduktvorstellungTurbo Short
WKNMA00VHWKNMA16FY
EmittentMorgan StanleyEmittentMorgan Stanley
Laufzeit16.10.20Laufzeit18.12.20
Basispreis11.050,00Basispreis14.240,00
Knock-Out-Schwelle11.050,00Knock-Out-Schwelle14.240,00
Hebel8,00Hebel7,00
Kurs in EUR14,00Kurs in EUR18,00

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MA00VH, MA16FY. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.