Durchbruch bei Brexit-Deal gibt Börsen Auftrieb

Der Index für britische Werte, die ihr Hauptgeschäft auf dem Heimatmarkt machen, gewann sogar 2,5 Prozent. Das Pfund Sterling war ebenfalls gefragt und verteuerte sich binnen Minuten um jeweils rund einen Cent auf 1,2926 Dollar und 1,1618 Euro.

Der britische Premierminister Boris Johnson und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bestätigten, der Brexit-Deal stehe. Juncker fügte hinzu, er werde dem EU-Gipfel empfehlen, die Vereinbarung anzunehmen. Details der Vereinbarung waren zunächst nicht bekannt.

Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners warnte allerdings vor überzogenem Optimismus. “Dass das britische Parlament Verhandlungsergebnisse auch ablehnen kann, haben wir in diesem Jahr schon zur Genüge gesehen.” Auch Anlagestratege Michael Hewson vom Brokerhaus CMC Markets sieht hierin einen großen Stolperstein. Schließlich gebe es im Unterhaus neben den Hardlinern, die einen Brexit ohne Deal präferieren, auch eine recht große Gruppe, die einen Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU wünschen.

LUFTHANSA IM AUFWIND – ERICSSON GEFRAGT

Bei den deutschen Standardwerten gehörte Lufthansa mit einem Kursplus von 1,5 Prozent zu den Favoriten. Börsianern zufolge waren Anleger erleichtert, dass die Tochter Swiss Air den Flugbetrieb mit ihren Airbus A220 Kurzstreckenjets wieder aufgenommen hat. Die Maschinen mussten vorübergehend am Boden bleiben, da nach einem Zwischenfall die Triebwerke überprüft wurden.

In Stockholm legten die Titel von Ericsson sogar bis zu 7,4 Prozent zu. Das ist der größte Kurssprung seit einem Jahr. Wegen des erwarteten Rückenwinds durch den Aufbau der Mobilfunk-Netze nach dem neuen 5G-Standard hob der Telekom-Ausrüster seine Umsatzziele an. Er rechne für die kommenden Quartale mit einem anhaltend starken Geschäft, schrieb Analyst Janardan Menon von der Investmentbank Liberum. Im Windschatten von Ericsson gewannen die Papiere des finnischen Rivalen Nokia 3,4 Prozent.

rtr

Weitere Links:

  • DAX Aktien Realtimekurse