Dow Jones: Mittelfristige Perspektive ist positiv

Die 27.400er-Marke bildet nach wie vor das obere kurzfristige Limit für den Dow, der dort auch – gemessen an seinem aus vergangenen Schwankungen berechneten Bewegungskorridor – zunächst nur noch wenig Potenzial hätte. Aber der Sprung zurück über den Monatsdurchschnitt (blau) um 26.700 und dann auch über die zuletzt als schwache technische Barriere wirkende 27.000er-Schwelle sind kleine Stärkesignale.


Eingebettet ist der aktuelle Verlauf des Marktes ohnehin in einen steigenden Kurskanal (schwarz), dessen Untergrenze in diesem Jahr kaum mehr durchbrochen werden dürfte. Sie bildet zusammen mit dem 200-Tage-Mittelkurs (violett) um 25.750 / 26.000 eine stabile Auffangzone für den Dow, falls es nochmal kriselt. Auf der Oberseite reicht der Spielraum auf dieser Zeitebene aktuell etwa bis 28.000 / 28.200, sobald der Ausbruch über 27.400 glückt.

Unterstützungen und Widerstände

Trading-Ideen

Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MF9DQ7, MF5DEX Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.

Weitere Links:

  • Dow Jones-Aktien Realtimekurse