Rekordjagd im DAX geht weiter – US-Arbeitsmarktdaten und Apple-Aktie im Fokus

Laut Berechnungen von Banken und Brokerhäusern dürfte er höher starten und sich in Richtung des bisherigen Hochs bei 13.488 Punkten bewegen. Am Vortag schloss der deutsche Leitindex bei 13.440,93 Punkten, 0,2 Prozent im Minus.

Im Fokus stehen am Donnerstag Daten zum US-Arbeitsmarkt. Börsianer erhoffen sich davon Signale für Geschwindigkeit und Ausmaß künftiger Zinserhöhungen.

Auf Unternehmensseite bringen am Freitag hierzulande nur Evonik und Gea Zahlen. Die Blicke werden sich vor allem auf die Zahlen von Apple richten. Das Unternehmen präsentierte gestern nach US-Börsenschluss einen überraschend positiven Geschäftsausblick. Dazu kommt das neue Apple-Smartphone auf den Markt.

Die Nominierung des künftigen Fed-Vorsitzenden Jerome Powell durch US-Präsident Donald Trump hat den Dow Jones am Donnerstag auf ein neues Allzeithoch getrieben. Er ging 0,3 Prozent höher aus dem Handel und schloss bei 23.516 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte minimal nach oben auf 2579,85 Zähler. Auch der Nasdaq bewegte sich kaum und schloss bei 6714,94 Punkten.

Der chinesische Shanghai Composite fiel um 0,8 Prozent auf 3356 Punkte. In Tokio blieb die Börse am Freitag wegen eines Feiertages zu.

Weitere Links:

  • DAX Realtimekurse

boerse-online.de