Dax könnte Rekordlauf wieder aufnehmen – BMW-Aktie und Dialog Semiconductor im Fokus

Am Dienstag nimmt die Berichtssaison wieder deutlich Fahrt auf. Dabei stehen vor allem die Zahlen von BMW, Dialog Semiconductor und Zalando im Blickpunkt von Investoren. Nach den am Morgen veröffentlichten BMW-Zahlen lag der Umsatz des bayerischen Autobauers im dritten Quartal mit 23,42 Milliarden Euro nahezu exakt auf Vorjahresniveau. Beim operativen Ergebnis (Ebit) musste der Konzern hingegen ein Minus von 3,2 Prozent auf bei 2,3 Milliarden Euro hinnehmen. Allerdings stockte der Konzern seine Prognose für das laufende Jahr auf. Danach erwartet BMW nun für das laufende Jahr beim Vorsteuer-Ergebnis nun ein Plus zwischen fünf und zehn Prozent. Bislang waren die Bayern nur von einem leichten Zuwachs ausgegangen.

Der Chipentwickler Dialog Semiconductor steigerte das operative Ergebnis im dritten Quartal um zwei Prozent auf 62,6 Millionen Dollar. Der Umsatz legte um fünf Prozent zu. Das britisch-deutsche Unternehmen rechnet mit einer anhaltend hohen Nachfrage.

Die US-Börsen hatten sich am Montag kaum bewegt. Der Dow Jones ging mit einem Stand von 23.548 Punkten nahezu unverändert in den Feierabend, der marktbreite S&P500 stieg um 0,1 Prozent.

In Asien zogen die großen Indizes hingegen am Dienstag kräftig an. Der Nikkei legte ein Plus von 1,7 Prozent auf 22.938 Zähler hin und notierte damit auf dem höchsten Stand seit 1992. Der Shanghai Composite schaffte ein Plus von 0,5 Prozent auf 3404 Punkte.

Weitere Links:

  • Dax-Aktien Realtimekurs

boerse-online.de