Anleger bleiben vorsichtig – Allianz-Aktie im Blick

Neben einer neuen Gewinnwarnung von Pro7Sat1 hatten vor allem enttäuschende Zahlen von Index-Schwergewicht Siemens Anleger verunsichert.

Am Freitag dürften Anleger vor allem auf die Zahlen der Allianz blicken. Beim größten europäischen Versicherungskonzern war das operative Ergebnis im dritten Quartal angesichts der Schäden aus Naturkatastrophen um 17 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro gesunken. Das war indes weniger als Analysten erwartet hatten. Für das vierte Quartal zeigte sich die Allianz zuversichtlich. Daneben berichten zum Wochenschluss auch Ströer Media, Rhön Klinikum sowie Jenoptik über die Entwicklung im abgelaufenen Quartal.

Die US-Börsen waren am Donnerstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones und der marktbreite S&P500 beendeten die Sitzung jeweils 0,4 Prozent tiefer, der Nasdaq gab 0,6 Prozent ab.

In Asien zeigten sich die Märkte uneinheitlich. Der Nikkei-Index verlor am Freitag 0,8 Prozent auf 22.681 Zähler der Shanghai Composite stieg hingegen um 0,1 Prozent auf 3430 Punkte.

Weitere Links:

  • Dax-Aktien Realtimekurs

boerse-online.de