BVB-Aktie – Siegchance für Anleger

Wirklich mies läuft es derzeit für den BVB: nur ein Sieg aus fünf Pflichtspielen, die größte Gegentorflut seit drei Jahren, ein angeschlagener Trainer – und jetzt droht nach dem (praktisch feststehenden) Champions-League-Aus auch noch der frühe Pokal-KO. Kein Wunder, dass die Aktie nach ihrem 16-Jahres-Hoch vom 4. Oktober in den Sturzflug übergegangen ist. Auch am heutigen Zwei-Monats-Tief sollte sich der Einstieg in eine Short-Position noch lohnen.

Ab jetzt argumentieren wir rein charttechnisch, obwohl ich die Aktie rein fundamental eher bei fünf als bei acht Euro sehe. Selbst dort wäre die Dividendenrendite ja gerade einmal bei gut einem Prozent. Und ein Freund von Fußball-Aktien war ich noch nie, denn es fehlt die reine Gewinnorientierung dieser Aktiengesellschaften. Charttechnischer Fakt ist aber auch, dass der im Sommer 2016 begonnene Aufwärtstrend derzeit noch immer intakt ist und zusammen mit einer horizontalen Zone um 6,50 Euro absichert. Die steigende 200-Tage-Linie nähert sich dieser Unterstützung und ist noch etwa 20 Cent darunter. Um 6,50 Euro liegt dann auch das Kursziel der ausgewählten Short-Papiere.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion

Weitere Links:

  • BVB-Aktie Realtimekurs
  • Munich-Re-Aktie nach den Zahlen: So winken Anlegern schöne Gewinne
  • BVB-Aktie: Blamage in Nikosia dürfte Club 10 bis 20 Millionen Euro kosten

boerse-online.de