Die Übernahmewelle läuft: Wie sich Anleger jetzt richtig positionieren

Jetzt ist es passiert: nach langer Spekulation wird Stada übernommen und die Aktie springt auf ein Allzeithoch über 56 Euro. Ein neues Top erreicht gleichzeitig der “Solactive German Mergers & Acquisitions Performance Index”, auf den die HVB vorigen Juli ein Zertifikat aufgelegt hat: plus 40 Prozent lautet die beeindruckende Performance seither.

Der Index beinhaltet Anteilsscheine deutscher Aktiengesellschaften, die mit hoher Wahrscheinlichkeit übernommen werden könnten. Über die Zusammensetzung wird quartalsweise entschieden, wobei unser freier Redakteur Jörg Lang eine maßgebliche Rolle spielt. Neben Mindestgrößen bei Marktkapitalisierung und Börsenumsatzvolumen spielen auch qualitative Faktoren eine wichtige Rolle, unter anderem die fundamentale Bewertung, das Produktportfolio und die Marktstellung des Unternehmens.

In den letzten Wochen wurde der Index von Übernahmespekulationen zu Pfeiffer Vaccum, Osram und GfK nach oben getrieben, heute ist es also Stada. In der Zukunft könnten es die Indexmitglieder SAF Holland, Deutz oder Morphosys sein. Das Zertifikat war und ist ein klarer Kauf und bietet sich mit einem Anteil von fünf bis zehn Prozent für jedes gut diversifizierte Portfolio an.

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de


Aktien in diesem Artikel

“; } else { tableString += “

“; for (var i = 0; i “; for (var j = 0; j “; for (var k = 0; k ” + currentContent.Value + “”; } } tableString += “”; } tableString += “”; } } tableString += “
NameGerman Mergers & Acquisitions Performance Index-Zertifikat
WKNHU5JPC
Aktueller Kurs24,49 € / 24,73 €
Laufzeitopen end
Verwaltungsentgelt1,0 % p.a.

“; $ (‘#tabContent’).html(tableString); } pagehit

boerse-online.de