Dax vor US-Jobdaten kaum verändert gesehen

Von den Jobdaten erhoffen sich Börsianer Rückschlüsse auf das Tempo der erwarteten US-Zinserhöhungen, nachdem die Notenbank Fed am Mittwoch zunächst auf eine Anhebung verzichtet hatte. Experten gehen davon aus, dass im Januar außerhalb der US-Landwirtschaft 175.000 neue Stellen geschaffen wurden, nach einem Plus von 156.000 im Vormonat. Zudem werden sich Investoren die Einkaufsmanagerindizes aus Großbritannien, Deutschland und der Eurozone genauer ansehen.

An der Wall Street hatten sich die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland kaum bewegt. Der Dow Jones beendete die Sitzung fast unverändert, während der Nasdaq 0,1 Prozent verlor. Der S&P500 stieg um 0,1 Prozent.

In Tokio blieb der Nikkei-Index am Freitag ebenfalls fast unverändert bei 18.918 Punkten. Der chinesische Shanghai Composite fiel um 0,5 Prozent auf 3143 Punkte.

rtr

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de