Dax startet mit Kursgewinnen – Stada-Aktie auf Rekordkurs

Die asiatischen Börsen hätten von zuletzt freundlicheren Signalen von US-Präsident Donald Trump gegenüber Japan und China profitiert, erklärte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Dies seien erstaunlich gute Nachrichten für all diejenigen, die sich Sorgen über die Beziehungen der USA zu den beiden asiatischen Wirtschaftsmächten gemacht hätten. Zudem hatte die Wall Street am Freitag dank Trumps angedeuteter Steuerpläne mit Gewinnen geschlossen.

Beim Treffen des US-Präsidenten mit Japans Premier Shinzo Abe am Freitag hatten beide Politiker die “tiefe Freundschaft” beider Länder als Eckpfeiler der Sicherheitsallianz im Pazifik und den Willen zu einem Ausbau ihrer Sicherheits- und Wirtschaftskooperation betont. Zudem kam Trump vor dem Wochenende China entgegen – in einem Telefonat sicherte er dem chinesischen Staats- und Parteichef Xi Jinping zu, sich in der Taiwan-Frage an die “Ein-China-Politik” halten zu wollen.

Auch den anderen deutschen Indizes half der Rückenwind aus Übersee: Der MDAX der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,60 Prozent auf 23 170,80 Punkte und setzte damit seinen Rekordlauf fort. Der Technologiewerte-Index TecDAX rückte um 0,21 Prozent auf 1874,57 Zähler vor und hielt sich damit weiter auf dem höchsten Niveau seit Dezember 2015. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) ging es um 0,37 Prozent auf 3282,86 Punkte hoch.

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de