Dax: Spannung am Jahreshoch

Wie erwartet war der Handelsverlauf zur Wochenmitte von deutlich stärkerer Volatilität geprägt. Nach einer Aufwärtslücke stieg der Index in der Spitze bis auf 11.848 Zähler. Doch der Sprung erwies sich nur als Strohfeuer, selbst die 11.800er-Marke wurde bis Handelsschluss nicht gehalten. Somit blieb der DAX auch am Mittwoch unter dem bisherigen Jahreshoch von 11.893 Punkten.

Auf Seite 2: Wann eine Korrektur kommt


boerse-online.de