Dax nach Firmenbilanzen leicht im Plus erwartet

Auf der Konjunkturseite dürfte am Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed im Mittelpunkt stehen. Investoren rechneten zwar nicht mit einer Zinserhöhung. Von den Erläuterungen, die um 20 Uhr (MEZ) veröffentlicht werden, erhofften sie sich aber Rückschlüsse darauf, ob die US-Zinsen – wie im Dezember angedeutet – im laufenden Jahr drei Mal angehoben werden. Am Nachmittag (14.15 Uhr MEZ) könnten die Zinsspekulationen von den ADP-Daten neue Nahrung erhalten. Die Zahlen der privaten Arbeitsagentur geben einen Vorgeschmack auf den offiziellen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Von der Stellenmarkt-Entwicklung hat die Fed ihre Zinspolitik abhängig gemacht.

An der Wall Street hatten die Kurse nach Handelsschluss in Europa am Dienstag ihre Verluste etwas eingegrenzt. Der Dow-Jones – und der S&P500 -Index waren mit Abschlägen von 0,5 und 0,1 Prozent aus dem Handel gegangen, der Nasdaq-Composite hatte kaum verändert geschlossen. Zuvor hatten alle drei Indizes je etwa ein halbes Prozent im Minus gelegen.

In Tokio stieg der Nikkei-Index am Mittwoch um 0,6 Prozent. In Shanghai blieben die Börsen feiertagsbedingt geschlossen.

rtr


boerse-online.de