Dax minimal im Plus erwartet

Auf der Unternehmensseite dürften die Geschäftszahlen der Deutschen Börse im Fokus stehen. Ein brummendes Derivategeschäft hatte dem Börsenbetreiber im vergangenen Jahr Rückenwind verliehen. Die Bilanzpressekonferenz ist für den Vormittag anberaumt. Fortschritte bei der geplanten Fusion mit der London Stock Exchange (LSE) würden mit Argusaugen beobachtet, sagte ein Händler.

Vor allem aus dem Ausland stehen ansonsten weitere Firmenbilanzen an. Zudem hat der Münchener Chiphersteller Infineon zur Hauptversammlung geladen. Daneben richten Anleger ihre Aufmerksamkeit auf den Konjunkturindex der Fed von Philadelphia. Von Reuters befragte Analysten rechnen mit einem Rückgang auf 18 von 23,6 Punkten.

An der Wall Street hatten die Indizes am Mittwoch nach ermutigenden Konjunkturdaten und Aussagen von US-Präsident Donald Trump zur Steuerpolitik ihre Rekordfahrt fortgesetzt. Der Dow-Jones -Index schloss 0,5 Prozent höher mit 20.612 Punkten. Das war in etwa das Niveau, das er schon zum europäischen Handelsschluss erreicht hatte. Der S&P500 -Index und der Nasdaq-Composite weiteten ihre Gewinne auf plus 0,5 Prozent und 0,6 Prozent etwas aus.

In Tokio verlor der Nikkei-Index am Donnerstag 0,5 Prozent. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen.

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de