Dax: Hoffnung auf einen Doppelboden

Der DAX präsentierte sich gestern innerhalb einer großen Schwankungsbreite weitgehend richtungslos. So betrug die Kursspanne im Tagesverlauf rund 110 Punkte. Am Schluss blieb ein Minus von 6 Punkten, bzw. 0,05 Prozent. Dieser volatile Handelsverlauf spiegelt sich in der Tageskerze vom Mittwoch wider und zeugt von der Unsicherheit der Marktteilnehmer über das weitere Marktgeschehen: Trotz der relativ hohen Kursbandbreite blieb es jedoch unter dem Strich beim Niveau des Vortages. Andererseits jedoch bekräftigt der gestrige Kursverlauf den Unterstützungsbereich um 11.480 Punkte, wo Käufer bereit sind, einzusteigen.

Auf Seite 2: Warum die 11.480er-Marke so wichtig ist.


boerse-online.de