Apple-Aktie schafft Rekordhoch: So sahnen Anleger jetzt richtig ab

Es ist vollbracht! Seit dem 23. Februar 2015 stand das Allzeithoch der Apple-Aktie auf Schlusskursbasis bei 133,00 Dollar. Gestern ging der Kult-Titel bei 133,29 Dollar aus dem Handel. Es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis auch das Rekordhoch auf Intraday-Basis geknackt wird. Dieses steht nach wie vor bei 134,54 Dollar und wurde am 28. April 2015 markiert. Nach dem starken Anstieg (plus 17 Prozent seit dem Januar-Tief) bietet sich eine Doppel-Strategie an.

Einerseits kann man mit dem Apple-Capped-Put PB9STS darauf setzen, dass die Apple-Aktie am 17. März bei maximal 135,00 Dollar notiert. Dann würde dieser Schein um 20 Prozent zulegen. Diese Position sollte allerdings geschlossen werden, wenn es tatsächlich auch noch zu einem Schlusskurs über der 135er-Marke kommt. Ergänzend dazu wird unser heutiger Trading-Tipp lanciert.

Der ausgewählte Apple-Capped-Call wird um 33 Prozent auf einen Gegenwert von 5,00 Dollar zulegen, sofern die Apple-Aktie in gut vier Monaten bei mindestens 130,00 Dollar notiert. Das wiederum ist bereits dann garantiert, wenn der durch Tiefs von Juni und November 2016 definierte Aufwärtstrend weiter Bestand hat. Die Position erhält einen ersten Stop loss unter dem Ein-Monats-Tief. Dieser wird von dort aus zügig um wöchentlich acht Cent angehoben.

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de

Weitere Links:

  • Apple-Aktie Realtimekurs
  • Apple-Aktie nach überraschend starken Zahlen: Das war nur ein Vorgeschmack

boerse-online.de