Wall Street: US-Börsen starten mit Gewinnen – Verizon-Aktie unter Druck

“Die Märkte warten auf einen Katalysator, um die Aktien höher zu schicken”, sagte Adam Sarhan vom Finanzhaus 50 Park Investments.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,1 Prozent höher bei 19.813 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,2 Prozent auf 2269 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,4 Prozent auf 5737 Stellen zu.

Bei den Einzelwerten standen Unternehmen im Fokus, die ihre Quartalsbilanz veröffentlichten. Der harte Wettbewerb mit Rivalen wie der Deutschen-Telekom -Tochter T-Mobile bremst den Mobilfunk-Riesen Verizon aus. Im abgelaufenen Quartal bis Ende Dezember 2016 fiel der Umsatz um mehr als fünf Prozent auf 32,24 Milliarden Dollar, der Nettogewinn sogar um über 16 Prozent auf 4,5 Milliarden Dollar. Der Aktienkurs gab um drei Prozent nach.

Der US-Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson steigerte zwar dank neuer Produkte seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal. Er enttäuschte allerdings die Erwartungen und stellt zudem sein Diabetes-Geschäft auf den Prüfstand. Die Papiere fielen um ein Prozent.

rtr

Weitere Links:

  • S&P 500 Realtimekurse
  • NASDAQ 100 Realtimekurse
  • Dow Jones Realtimekurse

boerse-online.de