Wall Street: US-Börsen starten mit Gewinnen ins Jahr 2017

Der Dow Jones mit den 30 Standardwerten kletterte in den ersten Handelsminuten um 0,7 Prozent auf 19.908 Punkte und nahm damit erneut Anlauf, die Marke von 20.000 Zählern zu knacken. Beim breiter aufgestellten S&P 500 betrug das Plus ebenfalls 0,7 Prozent auf 2254 Zähler, während auch der Nasdaq um 0,7 Prozent auf 5422 Stellen stieg. Der Dollar setzte seinen Höhenflug fort: Er legte um 0,6 Prozent zu und kostete 1,0396 Euro.

Bei den Einzelwerten standen etwa Finanzkonzerne auf den Kauflisten: So legte die Bank of America um 2,2 Prozent zu. Hintergrund war eine Mitteilung der Barclays-Analysten, die ihre Kursziele für die Aktien erhöhten.

General Motors stiegen dagegen mit einem Plus von 0,1 Prozent schwächer als der Gesamtmarkt. Der künftige US-Präsident Donald Trump hatte dem Konzern vorgeworfen, in Mexiko gebaute Autos steuerfrei in die USA einzuführen und angekündigt, diese Praxis ändern zu wollen. “Produziert in den USA oder zahlt eine hohe Steuer an der Grenze”, twitterte er.

Der Handel an der Wall Street wurde anders als in Frankfurt erst am Dienstag wiederaufgenommen, weil Neujahr in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel. Der arbeitsfreie Tag wurde deswegen am Montag nachgeholt.

rtr

Weitere Links:

  • S&P 500 Realtimekurse
  • NASDAQ 100 Realtimekurse
  • Dow Jones Realtimekurse

boerse-online.de