Rocket-Internet-Aktie: Charttechnik sendet Kaufsignal

Minus 73 Prozent vom 2014er-Hoch bis zum 2016er-Tief! Die Rocket-Internet-Aktie ist bisher ein einziges Trauerspiel – und könnte doch eine der positiven Überraschungen des Jahres 2017 werden.

Charttechnisch wurde der Basis-Abwärtstrend gebrochen und seit einigen Wochen stabilisiert sich der Titel immer wieder am inzwischen leicht steigenden 100-Tage-Durchschnitt. Und rein fundamental betrachtet sieht BÖRSE ONLINE gehörige Phantasie. So zeichnet sich der Börsengang der fusionierten Essenslieferanten Delivery Hero und Foodpanda ab, an denen Rocket knapp 38 Prozent hält. Der Wert dieses Anteils könnte dann über zwei Milliarden Euro betragen. Zusammen mit dem Nettobargeldbetrag von gut einer Milliarde Euro wäre dann allein dadurch schon der aktuelle Börsenwert von Rocket abgedeckt.

Als Alternative zur Aktie selbst bietet sich der Kauf eines Capped-Calls ab. Notiert der Basiswert am 16. Juni bei mindestens 20,00 Euro (2016 waren es in der Spitze sogar mal gut 29 Euro), dann wird das Derivat um 56 Prozent zulegen. Die Seitwärtsrendite beträgt immerhin noch elf Prozent und der Break-even auf diese Spekulation bezogen liegt bei einem Aktienkurs von 19,10 Euro. Dieser Kurs wiederum wird vom viermonatigen Aufwärtstrend abgesichert, der zum Laufzeitende hin das Niveau erreicht.

Stefan Mayriedl schreibt seit 1997 über die Finanzmärkte und gehört zum festen Autorenstamm von BÖRSE ONLINE. Der diplomierte Volkswirt hat sich auf Charttechnik und Derivate spezialisiert. Seit 2010 ist er zudem Chefredakteur des Börsenbriefs smartanlegen.

www.smartanlegen.de

Weitere Links:

  • Rocket Internet-Aktie Realtimekurs

boerse-online.de