Neue Konjunkturdaten dürften Dax stützen

Im Fokus stehen am Mittwoch die Inflationsdaten aus der Euro-Zone. Experten rechnen damit, dass die Teuerung im Dezember auf ein von 0,6 Prozent gestiegen ist. Das europäische Inflationsbarometer markierte am Dienstag mit 1,7670 Prozent ein 13-Monats-Hoch. Hinweise auf das Tempo der erwarteten US-Zinserhöhungen erhoffen sich Investoren am Abend (20 Uhr MEZ) von den Protokollen der Fed-Sitzung vom Dezember. Damals hatten die Notenbanker die Zinsen erhöht.

An der Wall Street hatten die Börsen nach Handelsschluss in Europa am Dienstag weiter zugelegt: Der Dow-Jones -Index hatte seine Gewinne auf 0,6 Prozent verdoppelt, während der S&P500 – und der Nasdaq-Composite ihr Plus auf je etwa 0,8 von zuvor 0,6 Prozent ausweiteten.

In Tokio, wo am Mittwoch die Handelssäle zum ersten Mal in diesem Jahr geöffnet waren, zog der Nikkei-Index um 2,5 Prozent auf den höchsten Stand seit Anfang Dezember 2015 an. Einer Umfrage zufolge ist Japans Industrie im Dezember so stark gewachsen wie seit einem Jahr nicht mehr. In Shanghai tendierten die Börsen ebenfalls freundlich. Der Shanghai-Composite lag 0,6 Prozent im Plus.

rtr

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de