Henkel-Aktie: Willst Du viel, hebel mit Persil

Mit dem Nordex-Turbo-Long SE8Z58 konnten im neuen Jahr die ersten weiteren Gewinne aus unseren SG-Derivate-Tipps mitgenommen werden. Um mit dem heutigen Schein dieses Plus von 60 Prozent zu wiederholen, müsste man sicherlich den Hebel um einiges nach oben schrauben, denn der Basiswert Henkel ist doch deutlich konservativer. Das charttechnische Bild ergibt aktuell eine sehr schöne Long-Gelegenheit!

Vom Allzeithoch 122,90 Euro aus hatte der DAX-Wert von Oktober bis in den Dezember hinein Richtung 105 Euro hinab korrigiert, ehe zur Jahreswende erst der kurzfristige Abwärtstrend gebrochen und dann der mittelfristig wichtige 55-Tage-Durchschnitt zurückerobert wurde. Zusammen mit der steigenden 200-Tage-Linie und einer horizontalen Zone ergibt sich eine Vierfach-Unterstützung um 110/112 Euro und von unten nähert sich als zusätzlicher Stabilisator der sechsmonatige, aktuell noch bei knapp 108 Euro verlaufende Aufwärtstrend.

Die ausgewählten Turbos hebeln Kursveränderungen des Basiswerts mit einem Faktor von etwa 6,5. Eine Bewegung zum Allzeithoch würde den Scheinen also ein Plus von etwa 50 Prozent bescheren. Den ersten Stop platzieren wir natürlich direkt unter dem angesprochenen Aufwärtstrend, wodurch sich zunächst ein Verlustrisiko von maximal gut 35 Prozent ergibt. Bezogen auf die Scheine liegt dieser Stop loss bei 1,09 Euro und am 1. Februar wird dieser auf 1,22 Euro angehoben.

Stoppkurs

1,09 €

Stoppkurs ab 1. Februar

1,22 €

Zielkurs

2,55 €

Weitere Links:

  • Henkel Aktie (Vz.) Realtimekurs

boerse-online.de