Dax-Anleger warten auf Brexit-Rede von May

Die britische Premierministerin Theresa May will am Dienstag ihre Linie für die im Frühjahr startenden EU-Austrittsgespräche erläutern. Einem Medienbericht zufolge plant sie einen harten Schnitt mit dem Kontinent. Sie wolle keine Teil-Mitgliedschaft in der EU, sondern auch noch aus der Zollunion austreten, schrieb der “Telegraph”. Im Zusammenhang mit dem EU-Austritt Großbritanniens haben die Anleger auch die Deutsche Börse im Blick, die sich mit der London Stock Exchange zusammenschließen will. Die hessische Landesregierung will mit Top-Managern beider Konzerne über die Fusion diskutieren.

Impulse könnten auch vom Weltwirtschaftsforum in Davos ausgehen, wo erstmals der chinesische Präsident Xi Jinping erwartet wird. Darüber hinaus sind wieder zahlreiche Konzernchefs in der Schweiz, darunter auch Deutsche-Bank-Chef John Cryan.

Auf der Konjunkturseite steht unter anderem der ZEW-Index für Januar an, der die Stimmung der Börsianer in Deutschland misst.

Vorgaben aus den USA fehlten, da die US-Börsen wegen des Feiertags Martin-Luther-King-Day am Montag geschlossen geblieben waren. In Fernost schloss der Nikkei-Index in Tokio am Dienstag 1,5 Prozent schwächer. Gewinnmitnahmen angesichts eines steigenden Yen drückten die Kurse. Der Shanghai-Composite kam dagegen kaum vom Fleck.

rtr

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de