Anleger greifen bei Bankenwerten zu – US-Zahlen im Blick

Doch die Aussichten für den Finanzsektor 2017 seien angesichts möglicher weiterer Zinserhöhungen in den USA gar nicht schlecht, betonte Händler Markus Huber von City of London Markets. “Banken werden aus Anlegersicht wieder populärer, vor allem weil viele Fonds diesen Sektor immer noch untergewichten.”

Unterstützung lieferten auch die Zahlen der US-Institute. Bank of America gelang dank eines guten Handelsgeschäftes eine überraschend hohe Gewinnsteigerung im vierten Quartal. Zudem rechnet das Unternehmen im laufenden Quartel mit einer deutlichen Steigerung der Zinseinnahmen. Auch JP Morgan verdiente im vierten Quartal mehr als von Analysten erwartet und rechnet mit mehr Schwung für die US-Wirtschaft im laufenden Jahr. Wells Fargo lag mit seinem Gewinn je Aktie von 0,96 Dollar indes leicht unter den Prognosen.

Im Dax führten Deutsche Bank die Gewinnerliste mit einem Plus von 2,9 Prozent auf 17,95 Euro an. Laut Finanzvorstand Marcus Schenck will das Institut seine Altlasten hinter sich lassen und 2017 in die Offensive gehen. Am Vortag hatten die Papiere 3,5 Prozent verloren

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de