Amtseinführung von Trump macht Anleger nervös

Am Abend (ab 17.30 Uhr MEZ) wird Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. “Die Show beginnt”, sagte Martin Moryson, Chef-Volkswirt des Bankhauses Sal. Oppenheim. Um sich als starker Präsident zu präsentieren, werde Trump voraussichtlich umgehend konkrete Konjunkturprogramme ankündigen. Moryson warnte aber vor überzogenen Erwartungen. “Auch Trump kann nicht zaubern. Ohne Zustimmung des Kongresses sind Steuererleichterungen und Infrastrukturmaßnahmen nicht möglich. Die Umsetzung wird dauern und vor allem: Er wird deutliche Abstriche machen müssen.”

Darüber hinaus verfallen im Tagesverlauf Optionen auf Indizes und einzelne Aktien. Zu diesem kleinen Verfallstermin schwanken die Aktienkurse üblicherweise stark, weil Investoren die Preise derjenigen Wertpapiere, auf die sie Derivate halten, in eine für sie günstige Richtung bewegen wollen.

An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland ihre Verluste ausgebaut. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,4 Prozent tiefer, der Nasdaq verlor 0,3 Prozent. Der S&P500 fiel um 0,4 Prozent.

In Tokio zog der Nikkei-Index am Freitag um 0,3 Prozent auf 19.138 Zähler an. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,7 Prozent auf 3124 Punkte.

rtr

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de