Euro Stoxx 50-Expresszertifikat: Die Lösung für schnelle Rendite

In der Kategorie Expresszertifikate landete mit der Credit Suisse zum wiederholten Male ein Schweizer Institut ganz oben. Beinahe die Hälfte der 34 Juroren der ZertifikateAwards – Vermögensverwalter, Private Banker, Derivate-Consultants, Wirtschaftsredakteure und Wissenschaftler – sieht die Bank auf Platz 1 in dieser Kategorie. Die Jury honorierte insbesondere das breite Angebot der Credit Suisse, die den Express mit allen bekannten Mechanismen kombiniert, um ein Plus an Sicherheit zu bieten. Unübertroffen sind dabei vor allem die oft sehr tiefen Barrieren, die auch drastische Rücksetzer an der Börse abfangen können. Der Euro Stoxx 50 spielt bei den Basiswerten die Hauptrolle im Expresssortiment des Geldinstituts.

Vorzeitige Rückzahlung möglich

Aktuell hat Credit Suisse ein Expresszertifikat auf den Euro Stoxx 50 mit besonders kurzer Laufzeit in der Zeichnung. Das Wertpapier kann bereits nach sechs Monaten zum Nennbetrag von 100 Euro plus einem Bonus von 1,55 Euro je Zertifikat zurückgezahlt werden. Dazu muss der Indexstand am 16. Juni 2017 auf oder über seinem Startwert liegen, der am 16. Dezember 2016 festgelegt wird.

Ist das nicht der Fall, läuft das Zertifikat bis zum nächsten Beobachtungstag weiter. Den Bonus erhält der Anleger aber trotzdem. Dieser Turnus wiederholt sich bis 17. Juni 2019. Dabei gilt: Je weiter das Zertifikat an sein Laufzeitende rückt, desto niedriger werden die Rückzahlungsschwellen. Am Laufzeitende reicht es aus, wenn der Euro Stoxx 50 bei 90 Prozent des Startwerts notiert, um den Nennbetrag zurückzuerhalten. “Das Zertifikat ist mit seiner kurzen Laufzeit von theoretisch sechs Monaten ideal für Anleger, die kurzfristige Investments derzeit bevorzugen”, sagt Bodo Gauer, Leiter Structured Retail Products Deutschland und Österreich bei der Credit Suisse.

Hoher Sicherheitspuffer

Eine Barriere bei 50 Prozent des Startwerts sorgt für zusätzliche Sicherheit. Denn nur wenn diese Barriere während der Laufzeit verletzt wurde und der Euro Stoxx 50 am Ende nicht wieder bei mindestens 90 Prozent des Startwerts notiert, wird das Zertifikat entsprechend der tatsächlichen Indexentwicklung zurückgezahlt. Dann können hohe Verluste die Folge sein. Die Barriere entspricht einem Indexstand von rund 1500 Punkten – so tief notierte der Euro Stoxx 50 seit Mitte der 1990er-Jahre nicht mehr. “Durch den Sicherheitspuffer und die fallenden Rückzahlungsschwellen können auch risiko-averse Anleger hier investieren”, erklärt Gauer.

Weitere Links:

  • Euro Stoxx 50 und S&P 500: Gespaltene Aktienmärkte
  • Uniper-Discount-Zertifikat: Bereit für den Sprung in den MDAX
  • NYSE-Arca-Biotechnology-Indexzertifikat: Stürmisches Comeback der Biotechs

boerse-online.de