Deutsche-Bank-Aktie nach dem Höhenflug: Die Short-Chance

Der DAX wird die beste Börsenwoche 2016 schaffen, nur zwei von 30 Aktien laufen auf ein Wochenminus zu. Besonders stark liefen die beiden DAX-Banken, wobei die Deutsche Bank auch auf Monats-Basis mit fast 40 Prozent Gewinn “over the top” ist. Seit dem Tief sind es sogar an die 75 Prozent Plus.

Auf Wochenbasis ist die Aktie damit gemessen am Double-Smoothed-Stochastics-Oszillator so stark übergekauft wie seit März 2015 nicht mehr. Damals startete ein Kursverfall. Wir gehen gehebelt Short. Bei der Tageskerze sieht es nach einem Bearish-Engulfing-Pattern aus, einem Verkaufssignal. Mit einem Stop loss über dem gestrigen Zwischenhoch kann auf einen Rücksetzer bis 15,50 Euro spekuliert werden, wo das Zwischenhoch vom November lag.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion

Weitere Links:

  • Deutsche Bank-Aktie Realtimekurs

boerse-online.de