DAX: Vorsicht, starke Schwankungen voraus

Der Deutsche Aktienindex tendiert unbeirrt weiter nach Norden und hat die Obergrenze des im Tageschart erkennbaren Aufwärtstrendkanals (grün) bei rund 11.400/11.660 fast erreicht. Dadurch beginnt er sich aber auch langsam wieder leicht zu überhitzen, was sich gut am Abstand der Kurse zu ihrem Monatsmittelwert ablesen lässt (blauer Indikator unter dem Chart). Diese Differenz beträgt aktuell rund 4,7 Prozent, Werte ab fünf Prozent ließen in der Vergangenheit die Korrekturwahrscheinlichkeit steigen. Zwar ist nach der langen Seitwärtsbewegung der Vormonate auch ein stärkerer Aufwärtsschub möglich, doch auch eine große Kaufwelle vollzieht sich erfahrungsgemäß nicht nur in eine Richtung.

Auf Seite 2: Kursziele für Gewinnmitnahmen

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse

boerse-online.de