DAX-Jahreshoch ante portas – die Long-Gelegenheit

Fertig machen für die Jahresendrally! Mit dem Italien-Referendum liegt die nächste politische Unsicherheit hinter uns. Der DAX sollte in den nächsten Wochen nach oben ausbrechen, dafür spricht neben der saisonalen Komponente eine höchst interessante statistische Komponente.

Und die besagt folgendes: wann immer der deutsche Blue-Chip-Index im Laufe des Monats Oktober eine Jahreshoch markierte, was bisher acht Mal der Fall war (das diesjährige stammt vom 25. Oktober und liegt bei 10.827 Punkten), ließ es der DAX niemals dabei bewenden und erreichte sein letztgültiges Jahreshoch dann jeweils im Dezember. Wir setzen mit einem Hebel von knapp zehn darauf und gehen mit Zielrichtung 10.980 Zähler Long.

Ausgehend vom aktuellen Niveau würde das bei den Scheinen einen Kursgewinn von etwa 27 Prozent bedeuten. Beim Stopp orientieren wir uns an jener Aufwärtstrendlinie, die durch das “Brexit-Tief” und das “Trump-Tief” definiert wird, aktuell um 10.365 Zähler verläuft und börsentäglich um etwa zehn Zähler steigt. Entsprechend wird bezogen auf die Scheine ein erster Stopp bei 7,65 Euro platziert, der börsentäglich um 10 Cent angehoben wird.


boerse-online.de