Wall Street: US-Börsen treten zu Handelsbeginn auf der Stelle

Der Markt warte nun auf konkrete Hinweise darauf, wie Trumps Wirtschaftspolitik aussehen werde. Ermutigende Konjunkturdaten stützten den Markt. Das US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im dritten Quartal aufs Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent und damit noch stärker als gedacht.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte trat zu Handelsbeginn bei 19.101 Punkten auf der Stelle. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,1 Prozent zu auf 2203 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,2 Prozent auf 5377 Punkte.

Bei den Einzelwerten stach die Aktie von Tiffany mit einem Plus von rund sechs Prozent heraus. Der erste Umsatzanstieg seit acht Quartalen machte den Luxusjuweliers bei Anlegern begehrt. Florierende Geschäfte vor allem in Japan und China machten Rückgänge in angestammten Filialen wie der auf der Fifth Avenue in Manhattan mehr als wett.

rtr

Weitere Links:

  • S&P 500 Realtimekurse
  • NASDAQ 100 Realtimekurse
  • Dow Jones Realtimekurse

boerse-online.de