Siemens-Aktie mit neuem Schwung Richtung Allzeithoch

130 Euro aus dem Bubble-Jahr 2000 – dieses Allzeithoch steht noch immer bei der Siemens-Aktie. Nach etwa 13 Prozent Kursgewinn auf 52-Wochen-Sicht könnte der DAX-Wert im Laufe des nächsten Jahres das Rekordniveau wieder anpeilen, wie das jüngst erreichte Neun-Jahres-Hoch andeutet. In die aktuelle leichte Konsolidierung hinein bietet sich eine Long-Position an.

Beim Stopp kann man sich an ein ganzes Bündel an Unterstützungen orientieren: um 97,00/101,50 Euro verlaufen ein neunmonatiger Aufwärtstrend, die steigende 200-Tage-Linie, eine seit Frühjahr etablierte horizontale Zone sowie ein gut viermonatiger Aufwärtstrend. Insofern riskiert man bei den mit einem Hebel von vier ausgestatteten Turbo-Long-Scheinen etwa 40 Prozent seines Einsatzes.

Nach oben setzen wir uns ein Gewinnziel bei 120 Euro, was die Scheine um knapp 50 Prozent nach oben hieven würde. Das liegt zwar nur leicht höher als das anfängliche Verlustrisiko. Letzteres wird aber sukzessive gesenkt, da der Stop loss mit dem Aufwärtstrend nachgezogen wird – Stand jetzt um 4 Cent wöchentlich. Beim regelmäßigen Überblick aller ING-Derivate-Empfehlungen wird dieses Vorgehen dann aber jeweils ebenfalls überprüft werden.

Weitere Links:

  • Siemens-Aktie Realtimekurs

boerse-online.de