DAX: Kommt heute der Umschwung?

Der Deutsche Aktienindex ist in der Zone zwischen rund 10.100 und 10.300 angekommen. Hier sind bereits mehrere, deutlich ausgeprägte Wendepunkte im Chartverlauf zu sehen. Dadurch steigt auch diesmal wieder die Chance einer Bodenbildung. Auch ist der DAX bereits rund drei Prozent unter seinen Monatsdurchschnitt gefallen (blauer Indikator unter dem Tageschart) und kann damit bereits als “leicht überverkauft” bezeichnet werden. Zwar sind erst Werte von sieben Prozent eine wirklich zuverlässige Indikation für einen Richtungswechsel zurück nach oben, allerdings starteten viele Rallys auch schon ab drei Prozent.

Zumindest eine kurze Erholung sollte daher bald zu beobachten sein, auch wenn der Ausverkauf sich im Extremfall noch bis 9815 – an den unteren Rand des Aufwärtstrendkanals im Tageschart (grün) – fortsetzen kann. Das erste Kursziel auf der Oberseite liegt jetzt bei rund 10450/10.500. Dort befindet sich etwa die Mitte der seit August anhaltenden Handelsspanne, die im 1-Stunden-Chart gut erkennbar ist. Selbst eine kleinere Bärenmarktrally sollte genug Käufer anlocken um diese Zielzone problemlos zu erreichen. Ob dann auch noch bis zum Monatsdurchschnitt (blaue Kurve) bei aktuell 10.580 oder sogar bis an die Obergrenze der bisherigen Tradingrange bei etwa 10.680/10.800 gekauft wird, bleibt abzuwarten. Die Chancen dafür liegen geringfügig über 50 Prozent, da der Markt sich im übergeordneten Zeitfenster ebenfalls nach oben bewegt (grüne Trendlinien im Tageschart).

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse

boerse-online.de