Dax dürfte sich nach Trump-Schock weiter erholen

Anleger wollen nun wissen, wie es für Amerika unter einem Präsidenten Trump weitergeht. Nach einem erbitterten Wahlkampf schlug er zuletzt versöhnliche Töne an und beruhigte damit die Investoren. An der Wall Street schloss der Dow-Jones-Index der Standardwerte 1,4 Prozent höher auf 18.589 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 rückte um 1,1 Prozent auf 2163 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich um 1,1 Prozent auf 5251 Punkte. In Tokio notierte der Nikkei -Index am Donnerstag 5,8 Prozent höher bei 17.197 Punkten.

In den Fokus rücken auch wieder zahlreiche Unternehmen, die ihre Quartalszahlen veröffentlichen. Unter anderem legen Siemens, Deutsche Telekom, Lanxess, Continental und Bilfinger Ergebnisse vor. Auf Konjunkturseite richten sich die Blicke auf die wöchentlichen US-Erstanträge zur Arbeitslosenhilfe.

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse im Überblick
  • Termine des Tages

boerse-online.de