RIB-Software-Aktie – Starke Kaufsignale nach höherer Prognose

Der Bausoftware-Spezialist RIB hat seine Prognose erhöht: der operative Gewinn (EBITDA) soll 2016 zwischen 27 und 32 Millionen Euro erreichen, nicht mehr wie bisher avisiert zwischen 20 und 25 Millionen Euro. Die TecDAX-Aktie reagierte letzte Woche mit dem Ausbruch auf ein neues Jahreshoch, wodurch sich starke technische Kaufsignale ergaben. Die aktuelle Konsolidierung kann zum Einstieg genutzt werden.

Nicht nur der gut 13 Monate währende Abwärtstrend wurde gebrochen, sondern die Gleitenden Durchschnitte der letzten 50 und 200 Börsentage lieferten zudem ein sogenanntes Goldenes Kreuz. Die dortige Unterstützung um 9,75/9,60 Euro wird zudem vom knapp drei Monate alten, aktuell um 9,50 Euro verlaufenden Aufwärtstrend verstärkt. Wir gehen mit Hebel 4,3 Long.

Der Stopp wird bezogen auf den Schein SE5864 bei zunächst 1,05 Euro platziert und Stand jetzt von dort aus um börsentäglich 1 Cent angehoben. Das Kursziel für die Aktie sehen wir bei zunächst etwa 12,75 Euro. Dort liegt das logarithmische 61,8-Prozent-Fibonacci-Retracement der 2015/2016er-Abwärtswelle. Letzte Woche hatte die Aktie zunächst am 50-Prozent-Retracement nach unten gedreht.

Weitere Links:

  • Fresenius: Aktie nimmt neue Rekordstände ins Visier

boerse-online.de