Mini-Plus beim Dax erwartet – Deutsche Bank-Aktie im Fokus

Mit Argusaugen werden Börsianer erneut die Deutsche Bank beobachten. Bankchef John Cryan hat laut “Bild am Sonntag” und “FAZ” keine Einigung beim Spitzentreffen mit Vertretern des US-Justizministeriums erreicht. Einem Insider zufolge traf sich der Brite am Rande der Herbsttagung des IWF in Washington am Wochenende mit Vertretern des Ministeriums. Zudem gewannen die Titel nach Börsenschluss in Europa an der Wall Street mehr als drei Prozent, nachdem der “Spiegel” über eine Anteilsaufstockung des Großaktionärs Katar berichtet hatte. Wie Reuters von mit den Überlegungen vertraute Personen erfahren hatte, hält sich die Herrscherfamilie Al-Thani die Möglichkeit offen, bei einer Kapitalerhöhung mitzuziehen.

Einen Blick werden Investoren auch nach Amerika werfen, wo sich die beiden Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Hillary Clinton in ihrem zweiten TV-Duell einen harten Schlagabtausch geliefert haben. An den Finanzmärkten rechnen Experten nach wie vor mit einem Sieg der Demokratin.

An der Wall Street haben sich die US-Indizes am Freitag nach Börsenschluss in Deutschland kaum verändert. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,2 Prozent tiefer, während der Nasdaq 0,3 Prozent verlor. Der S&P500 fiel um 0,3 Prozent.

In Tokio blieb die Börse am Montag wegen eines Feiertages geschlossen. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 1,2 Prozent auf 3040 Punkte.

rtr

Weitere Links:

  • Dax Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de