Dax wenig verändert erwartet

Der Dax hatte am Mittwoch 0,5 Prozent auf 10.523,07 Punkte verloren. Maue Firmenbilanzen und die US-Geldpolitik hatten die Märkte belastet. Händler fürchten, dass die US-Bilanzsaison wenig erfreulich verlaufen wird. Zudem geht von den US-Wahlen weiterhin große Unsicherheit aus.

Aus dem nach Handelsschluss in Europa veröffentlichten Protokoll der Fed-Sitzung im September ging hervor, dass die Notenbank trotz interner Differenzen über den rechten Zeitpunkt auf eine Zinserhöhung zusteuert. An den Terminmärkten sehen die Anleger die Wahrscheinlichkeit eines solchen Schrittes für Dezember bei rund 70 Prozent.

An der Wall Street hatte die Mitschrift die Anleger weitgehend kalt gelassen. Der Dow-Jones – und der S&P500-Index hatten sich nach Ende des Handels in Europa kaum mehr bewegt und leicht im Plus geschlossen. Auch in Fernost taten sich die Börsen schwer, eine Richtung zu finden. In Tokio lag der Nikkei-Index am Donnerstag 0,3 Prozent im Minus, während der Shanghai-Composite kaum vom Fleck kam.

rtr

Weitere Links:

  • Dax Realtimekurse im Überblick im Überblick

boerse-online.de