DAX: Starkes Kaufinteresse

Der Markt hat nun bereits zwei Tage in Folge nahe an seinem Tiefstkurs eröffnet und fast am Tageshoch geschlossen – im Kerzenchart, der die Bandbreite eines Handelstages abbildet, wird dies durch zwei lange weiße Kerzen ersichtlich. Diese zeigen gleichzeitig, dass an den beiden Tagen auch ein vergleichsweise kräftiger Kursanstieg erfolgte. Begleitet wird das Ganze von einem steigenden Handelsvolumen: Die Umsätze sind so hoch wie schon seit Monaten nicht mehr, ein Anstieg bestätigt oft die Bewegung in die jeweilige Richtung. Dies ist ein selten positives Signal und könnte das Ende des Sommerlochs einläuten.

Nach wie vor ist aber ein Ausbruch über die 10.800er-Marke wünschenswert, um die Tradingrange der Vorwochen mit hinreichender Sicherheit zu beenden. Idealerweise erfolgt dieser auf Tagesschlusskursbasis. Nach dem bereits erfolgten steilen Anstieg seit Wochenbeginn sollte jedoch nicht damit gerechnet werden, dass dies sofort geschehen kann. Die Kursentwicklung der kommenden Tage bleibt daher abzuwarten, nur besonders Mutige nutzen kleine Rückschläge bereits für erste Kaufpositionen. Ein passendes Hebelprodukt, um überproportional von einem Anstieg zu profitieren, haben wir wie immer am Ende der Analyse aufgelistet. Dabei ist ein Stopp unterhalb der 10.000er-Marke zu berücksichtigen, denn ein stärkerer Einbruch unter die dort verlaufende Nachfragezone wäre ein erneutes Schwächesignal.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse

boerse-online.de