DAX: Letzte Chance zur Richtungskorrektur

Nach dem grossen Verfallstag an den Terminbörsen – der am vergangenen Freitag stattfand – bildet sich am Markt oft ein neuer Trend aus (wir haben dies in der letzten Analyse der Vorwoche ausführlich beschrieben). Da es in den Tagen davor eher nach unten ging, könnte nun wieder eine Erholungsphase einsetzen. Ein erstes Anzeichen dafür, das abzuwarten ist, wäre ein Anstieg des Deutschen Aktienindex zurück über den Preisbereich um 10.440/10.490. Dann wäre wieder Luft bis zunächst an den darauf folgenden Verkaufsbereich um 10.630/60 und mittelfristig auch bis an die jüngsten Zwischenhochs um 10.800.

Doch wäre die Ausnahmesituation des Verfallstages nicht gewesen, müsste der Kurseinbruch zum Ausklang der vergangenen Woche stark negativ bewertet werden. Der DAX unterschritt dabei das bisherige Monatstief bei 10.300 und erzeugte damit ein weiteres, deutliches Schwächesignal. Erholt er sich heute nicht deutlich oder markiert im Tagesverlauf sogar ein neues Tief, dann dürfte er schnell bei 10.025/10.100 landen. Erst dort bildet die 200-Tage-Durchschnittslinie wieder einen Orientierungsbereich für Nachkäufer, an dem sich der Markt frühestens wieder stabilisieren dürfte.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion

Weitere Links:

  • Dax-Realtimekurse

boerse-online.de