DAX: Erste Anzeichen für neuen Kurs

Am Dienstag gelang dem DAX nach mehreren Fehlversuchen in den vergangenen beiden Wochen erstmals der Sprung über den im 5-Minuten-Chart gut erkennbaren Widerstandsbereich um 10.630/60. Wenn nun auch noch der im Tageschart ersichtliche Abwärtstrend durchbrochen wird, wäre der Weg nach oben frei. Dazu sollten Anleger jedoch einen Anstieg über 10.700 oder besser 10.802 (jüngstes Zwischenhoch vom 15.8.) abwarten. An dieser fallenden Trendlinie (blau punktiert im Tageschart) scheiterten in den vergangenen Monaten schon mehrere Erholungen – Vorsicht ist daher angebracht.

Ein Ausbruch nach oben würde Potenzial bis zunächst rund 11.200 Punkte schaffen, dort zeigt sich im 1-Stunden-Chart ein Aufwärtstrend (grün punktiert). Hier ist auch gut zu sehen, dass das Rückschlagspotenzial bei einem Einbruch unter die nächstgelegene Kaufzone bei 10.330/10.450 bis 10.070/90 reicht. Sie ist gut geeignet um Stoppkurse für bald vielleicht mögliche Long-Spekulationen zu platzieren. Passende Zertifikate für beide Richtungen haben wir wie immer unterhalb dieser Analyse exemplarisch aufgeführt.

Auf Seite 2: Empfehlung der Redaktion

Weitere Links:

  • DAX-Realtimekurse

boerse-online.de