Bilanzsaison kann Europas Aktienanleger nicht locken – Bayer-Aktie Dax-Schlusslicht

Vor allem die schwachen Apple-Zahlen dämpften die Stimmung, sagte LBBW-Analyst Clemens Bundschuh. Die Kalifornier hatten das dritte Quartal in Folge weniger iPhones verkauft und einen Umsatzrückgang verzeichnet. Die auch in Deutschland gelisteten Aktien fielen um mehr als drei Prozent.

Im Dax zählten vor allem Bayer mit einem Minus von 2,6 Prozent zu den Schlusslichtern. “Es ist ein solides Quartal, aber keine starken Zahlen durch die Bank weg”, sagte Berenberg-Analyst Alistair Campbell. Zudem lastet die milliardenschwere Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto schon seit Monaten auf dem Kurs. ThyssenKrupp setzten ihre Talfahrt vom Dienstag fort und verloren rund drei Prozent. Im gesamten Sektor machten viele Anleger Kasse, sagte ein Händler.

Einer der wenigen Dax-Gewinner waren Deutsche Bank, die mit einem Plus von knapp einem Prozent Boden gutmachten. Der Aufsichtsrat von Deutschlands größtem Geldhaus wollte am Mittwoch die schwierige Lage beraten. Für Donnerstag wird der Zwischenbericht erwartet. Die Angst der Anleger vor neuen Hiobsbotschaften ist trotz des kleinen Kursanstiegs groß. Analysten rechnen im Schnitt mit einem Nettoverlust von 600 Millionen Euro. Vor allem die vielen Rechtsstreitigkeiten, die noch schwelen, gelten als große Unbekannte. Nach Angaben von Insidern steht zudem die Strategie schon wieder auf dem Prüfstand.

RENAULT UND PEUGEOT NACH ZAHLEN HÖHER

Im MDax sorgte Krones für Furore: Die Aktien des Abfüllanlagenbauers schnellten um über acht Prozent in die Höhe. “Wir werten die Quartalszahlen positiv, da das dritte Vierteljahr normalerweise in der Tendenz aufgrund der Urlaubssaison ein schwächeres Quartal ist”, schrieb DZ-Bank-Analyst Thorsten Reigber in einer Kurzstudie. Zudem erhöhte Krones seine mittelfristigen Ziele.

Lange Gesichter gab es dagegen bei Norma, die zeitweise um 8,5 Prozent auf 41,05 Euro absackten. Laut Händlern hatten die Analysten von Bank of America/Merrill Lynch die Aktien des Industriezulieferers auf “underperform” von “buy” heruntergestuft.

Im TecDax standen Telefonica Deutschland nach Zahlen mit einem Plus von 1,7 Prozent höher im Kurs. Dank eines Kundenansturms hatte das unter der Marke “o2” bekannte Unternehmen mehr Gewinn eingefahren.

In Paris begannen Renault und Peugeot nach der Vorlage der Bilanzen schwächer, drehten dann aber ins Plus. Renault hatte im dritten Quartal seinen Umsatz gesteigert, während Peugeot Einbußen im China-Geschäft meldete. In den Kursen beider Aktien seien schon viele negative Nachrichten berücksichtigt, sagten Händler.

Auf Höhenflug gingen in Paris Kering mit einem Plus von mehr als acht Prozent. Die guten Geschäfte der Luxusmarke Gucci hatten einen Run auf die Titel des Luxusgüterkonzerns ausgelöst. Die Aktien der im SDax gelisteten deutschen Tochter Puma konnten davon nicht profitieren, sondern fielen um 0,4 Prozent.

rtr

Weitere Links:

  • Dax Realtimekurse im Überblick

boerse-online.de